Login
Kennwort vergessen?

Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr

 
Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr, Sitzung am 11. November 2014

„Ehemaliges Gerichtsareal endlich entwickeln“

Antrag der Fraktion LINKE&PIRATEN für die Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau und Verkehr am 11. November 2014

„Ehemaliges Gerichtsareal endlich entwickeln“

Am 13. Februar 2014 hat die Stadtverordnetenversammlung einen Beschluss gefasst mit dem Titel „Altes Gericht zügig fortentwickeln“ (Beschluss Nr. 0068). In diesem Beschluss heißt es u. a.:

weiterlesen


 
Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr, Sitzung am 11. November 2014

Dringlichkeitsantrag: Stadtmuseum

Dringlichkeitsantrag der Fraktion LINKE&PIRATEN für die Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau und Verkehr am 11. November 2014

Stadtmuseum

1. Der Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr stellt fest, dass der von der OFB zugesagte überarbeitete Entwurf für ein Stadtmuseum auf dem Grundstück an der Wilhelmstraße/Ecke Rheinstraße bislang nicht vorliegt.

weiterlesen


 
Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr, Sitzung am 23. September 2014

Zustand der Eisenbahnbrücken in Wiesbaden

Der Lokalpresse war zu entnehmen, dass Eisenbahnbrücken auf Wiesbadener Stadtgebiet zum Teil in sanierungsbedürftigem Zustand sind. Unter der Überschrift „Bahnkataster nicht aktuell“ wird auf Widersprüche zwischen einem „Infrastrukturkataster (ISK)“, das alljährlich zum November erstellt werde, und dem tatsächlichen Zustand hingewiesen (WKWT, 18.8.14).

Der Ausschuss möge beschließen:

Der Magistrat möge zum Zustand der Eisenbahnbrücken in der Landeshauptstadt berichten.

weiterlesen


 
Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr, Sitzung am 08. Juli 2014

Stadtentwicklung im Westen von Mainz-Kastel - Konversionsflächen für Wohnbebauung nutzen!

Antrag der Fraktion LINKE&PIRATEN für die Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau und Verkehr am 8. Juli 2014

Stadtentwicklung im Westen von Mainz-Kastel - Konversionsflächen für Wohnbebauung nutzen!

Unbestritten besteht im Raum Mainz-Wiesbaden ein wachsender Bedarf an Wohnraum, insbesondere für Menschen, die nicht über große Vermögen oder hohe Einkommen verfügen. Es ist auch unbestritten, dass gerade in dicht besiedelten Gebieten, mit bereits hohen Belastungen an Verkehrslärm und Emissionen, nicht noch weitere naturnahe Flächen verbaut werden sollten. Hingegen sollten mögliche Konversionsflächen genutzt und einer sozial und ökologisch verträglichen Wohnbebauung zugeführt werden. Gerade im Westen Kastels scheint ein großes Entwicklungspotential für neue Wohnnutzungen zu liegen. Für das Gelände „Kastel Housing Area“ und andere Flächen wurden bereits Veränderungssperren erlassen. Für den an den Stadtteil Mainz-Amöneburg angrenzenden Bereich wurden dem Ortsbeirat Mainz-Kastel im April 2014 von der Fachverwaltung vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten vorgestellt.

weiterlesen


<< erste Seite < vorherige Seite
1 2 3 4 5 ...