Login
Kennwort vergessen?

Ausschuss für Schule und Kultur

 
Ausschuss für Schule und Kultur, Sitzung am 02. Juli 2015

Kein Investitionsstopp an Wiesbadener Schulen

Antrag der Fraktion LINKE&PIRATEN für die Sitzung des Ausschusses für Schule und Kultur am 2. Juli 2015

Kein Investitionsstopp an Wiesbadener Schulen

Der örtlichen Tagespresse vom 19. Juni 2015 ist zu entnehmen, die Schuldezernentin Rose-Lore Scholz habe einen „Investitionsstopp“ an 14 Wiesbadener Schulen verkündet. Den Schulen sei dieser mitgeteilt worden. „Begeistert war niemand, aber die Betroffenen schätzen die Offenheit“, wird Stadträtin Scholz zitiert. Die Stadtverordneten, insbesondere die Mitglieder des Ausschusses für Schule und Kultur wurden über diesen „Investitionsstopp“ bislang nicht informiert.

weiterlesen


 
Ausschuss für Schule und Kultur, Sitzung am 02. Juli 2015

Schulentwicklungsplanung für die Jahre 2015-2020

Antrag der Fraktion LINKE&PIRATEN für die Sitzung des Ausschusses für Schule und Kultur am 2. Juli 2015

Schulentwicklungsplanung für die Jahre 2015-2020

Am 1. August 2015 beginnt das Schuljahr 2015/2016. Auf Genehmigungen von Schulentwicklungsplänen durch das Hessische Kultusministerium hat die Landeshauptstadt Wiesbaden in der Vergangenheit monatelang, ja bisweilen über ein Jahr warten müssen. Obwohl auch bei der Genehmigung eines Schulentwicklungsplans für die Schuljahre 2015 – 2020 mit einer ähnlich langen Dauer gerechnet werden muss, hat die Schuldezernentin bzw. der Magistrat bis heute noch nicht einmal einen Entwurf für einen neuen Schulentwicklungsplan den städtischen Gremien zur Beratung vorgelegt.

weiterlesen


 
Ausschuss für Schule und Kultur, Sitzung am 30. April 2015

Nachnutzung der ehemaligen Spielstätte des Pariser Hoftheaters in der Spiegelgasse

Antrag der Fraktion LINKE&PIRATEN für die Sitzung des Ausschusses für Schule und Kultur am 30. April 2015

Nachnutzung der ehemaligen Spielstätte des Pariser Hoftheaters in der Spiegelgasse

Mitte letzten Jahres wurde den Stadtverordneten mitgeteilt, dass das Pariser Hoftheater zum 30. September 2014 nach 28 Jahren seinen Spielbetrieb einstellt. Bereits am 18. September war – auf Antrag der Fraktion LINKE&PIRATEN – im Ausschuss für Schule und Kultur ein Antrag für einen Sachstandsbericht Gegenstand der Tagesordnung und Aussprache.
In der Sitzung des Ausschusses vom 4. Dezember 2014 kam ein Antrag der Fraktion zur Aussprache mit dem Ziel, die Nachnutzung der Spielstätte in der Spiegelgasse als Kleinkunstbühne durch ein anderes Theater zu ermöglichen.
Sieben Monate nach Schließung des Pariser Hoftheaters ist die Spielstätte trotz aller Bekundungen der Kulturdezernentin immer noch nicht wieder in Betrieb, obwohl schon recht frühzeitig nach Schließung des Pariser Hoftheaters beim Kulturamt eine ganze Reihe von Bewerbungen einging, die eine kulturelle Weiternutzung der Spielstätte in der Spiegelgasse als Kleinkunstbühne möglich machen.

weiterlesen


 
Ausschuss für Schule und Kultur, Sitzung am 30. April 2015

Sicherung der Walkmühle als kulturelles Zentrum und Veranstaltungsort

Antrag der Fraktion LINKE&PIRATEN für die Sitzung des Ausschusses für Schule und Kultur am 30. April 2015

Sicherung der Walkmühle als kulturelles Zentrum und Veranstaltungsort

Mit Beschluss vom 23. Mai 2013 hat die Stadtverordnetenversammlung die nachhaltige Etablierung der denkmalgeschützten Anlage Walkmühle als kulturelles Zentrum und Veranstaltungsort als Aufgabe für die Verwaltung und die stadteigene WIM Liegenschaftsfonds GmbH&Co KG festgeschrieben. Der stadteigenen Gesellschaft wurde zu diesem Zweck 4 Millionen € Zuschuss gewährt. Durch eine Informationsbroschüre des Künstlervereins Walkmühle e.V. wurden kürzlich konkrete Fakten über die Aktivitäten der stadteigenen Gesellschaft öffentlich bekannt, die die Frage aufkommen lassen, ob die stadteigene Gesellschaft dem von der Stadtverordnetenversammlung beschlossenen Auftrag folgt oder diesem zuwiderhandelt. Die von der WIM Liegenschaftsfonds GmbH&Co KG anvisierte Höhe des Mietpreises scheint den von der Stadt gezahlten zweckgebundenen Zuschuss in Millionenhöhe und die zur Verfügung gestellten Immobilien nicht sachgerecht zu berücksichtigen. Die Zukunft der Walkmühle als kulturelles Zentrum und Veranstaltungsort sowie die mit diesem Ort verbundenen kulturellen Aktivitäten erscheinen damit hochgradig gefährdet.

weiterlesen


<< erste Seite < vorherige Seite
1 2 3 4 5 ...