Login
Kennwort vergessen?


Freizeit/Sport

14. August 2012
Freizeit/Sport|Planung/Bau/Verkehr|Pressemitteilung

Tierpark Kastel erhalten – auf einen Cocktail verzichten!

Scharf kritisiert der Kasteler Stadtverordnete Hartmut Bohrer die CDU-SPD-Rathausmehrheit, die durch die Kürzung des Zuschusses für den Tierpark Kastel dessen weitere Existenz bedroht.

Seine Fraktion (LINKE&PIRATEN) hatte bei der Verabschiedung des städtischen Haushalts am 21. Juni 2012 einen Änderungsantrag gestellt, der die Bereitstellung der jetzt fehlenden 15.000 Euro zum Inhalt hatte, und auch eine finanzielle Deckung ausgewiesen. Die CDU-SPD-Koalition hatte diesen Antrag mit ihrer Mehrheit abgeschmettert.

weiterlesen



22. März 2012
Freizeit/Sport|Pressemitteilung|Schule/Kultur|Soziales/Gesundheit

Stadt spart auf dem Rücken der Gesundheit der Wiesbadener Berufsschüler_innen

Zu der Sanierung der Sporthalle Berufsschulzentrum erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin Manuela Schon:

Die Fraktion LINKE&PIRATEN wird in der heutigen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung bei der Beschlussfassung zur Generalsanierung der Sporthalle Berufsschulzentrum I nicht zustimmen, da sich in den Fachausschüssen der Verdacht aufdrängte, dass ein Neubau der Halle nicht geprüft wurde.

weiterlesen



16. Dezember 2011
Finanzen/Wirtschaft|Freizeit/Sport|Pressemitteilung

Rhein-Main-Halle n kostenlos an BURDA-Verlag

Rhein-Main-Hallen plus Personal als Geschenk für BURDA

Auf eine mündliche Anfrage in der Stadtverordnetenversammlung antwortete Stadtrat Bendel: "Die Rhein-Main-Hallen" wurden dem Veranstalter [Burda Medien] auf der Grundlage des Magistratsbeschlusses Nr. 0054 vom 18.01.2011 überlassen. Die Kosten für Hallenmiete plus Stammpersonal wurden aus dem städtischen Haushalt getragen" Dazu erklärt die Stadtverordnete Manuela Schon:

weiterlesen



11. November 2011
Bürgerbeteiligung/Integration|Frauenangelegenheiten|Freizeit/Sport|Pressemitteilung

Bambi-Verleihung an Bushido ist skandalös

Zu der gestrigen Bambi-Verleihung in den Rhein-Main-Hallen erklärt die Stadtverordnete Manuela Schon:

"Ich erkläre mich solidarisch mit der gestern vom Verein Warmes Wiesbaden initiierten Demonstration gegen die Bambi-Verleihung an Bushido in den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen. Es ist nicht zu glauben, dass der Burda-Verlag ausgerechnet einen Künstler in der Kategorie "Integration" auszeichnet, der sich in seinen Liedern extrem homophob und frauenverachtend äußert. Selbstverständlich gestehe ich einem Menschen zu, sich zu ändern und begangene Fehler einzugestehen. Wer sich jedoch vor nicht allzu langer Zeit noch in einem Welt-Interview dahingehend äußert, dass Frauen, "die sich nicht wie Frauen verhalten", geschlagen werden dürfen und auch darüber hinaus das Faustrecht propagiert, hat diesen Beweis noch lange nicht erbracht. Wenn die Jury dessen ungeachtet urteilt "Bushido setzt sich ein gegen Gewalt und für ein respektvolles Miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft" ist dies ein Schlag ins Gesicht aller Gewaltopfer und Menschen, die durch das Raster der Heteronormativität fallen. Homophobie, Frauenfeindlichkeit und das Predigen von Gewalt sind keine Integrationsleistung!

weiterlesen



<< erste Seite < vorherige Seite
1 2